zu den Weichenbausätzen 190 1:9 / Abzweigradius 5937,5 mm  

 

  zu den Weichenbausätzen 100 1:6,6 / Abzweigradius 3200 mm  

 

                   Zum Klammerspitzenverschluss                  

 

Unsere Standard-Weichenbausätze beinhalten:

 

  • unbehandelte, passend abgelängte und vorgefräste Eichenholzschwellen, versehen mit den Bohrungen zur Bestückung mit Rippenplatten
  • sämtliche notwendigen Rippenplatten
  • Rippenplatten und Gleitplatten (Rpg und Glp) in Messingguß, Rp16 und Rp18 in Kunststoff

  • passend abgelängte Schienenprofile, die - wenn notwendig - schon vorgebogen sind
  • Schienenprofile, die an beiden Enden mit zwei Bohrungen versehen sind, damit sie mit beigefügten Schienen- bzw. Isolierlaschen verschraubt werden können
  • Radlenker aus gefrästem Messingprofil, diese werden mittels Futterstücken und Laschen an das Schienenprofil geschraubt. Ebenfalls alles komplett vorgebohrt.
  • vormontierte Herzstücke, wahlweise in Finescale oder Pur/Scale Normung. Herzstückbauform verwendbar von Epoche II bis VI

  • Federschienenzungen (Fsch) hartverlötet aus Zu2 Zungenprofil- und S49 Regelprofil Einbaufertig bearbeitet.

  • Schienen- und Zungenprofil exakt umgesetzt und aus derselben Neusilberlegierung
  • Alle notwendigen Schrauben, Muttern und Laschen.
  • Schwellenlage der Vorbildweichen exakt im Modell umgesetzt.
  • vereinfachte Schieberstange im Lieferumfang
  • Alle Bohrungen für einen nachträglichen Einbau von Stützknaggen und Klammerspitzenverschluss sind vorhanden.
  • Weichenschablonen gehören nicht zum Lieferumfang unserer Bausätze, sondern müssen zusätzlich erworben werden

 

EW 49-190-1:9 r Fsch (H) im Garten. Daneben ein Gleis mit herkömmlicher Profilhöhe
EW 49-190-1:9 r Fsch (H), zum Vergleich links ein herkömmliches Spur1-Gleis

Zu den Weichenbausätzen können Optional geordert werden:

 

  • Klammerspitzenverschluss. Alle Weichenbausätze haben schon die entsprechenden Bohrungen inklusive.
  • Stützknaggen als optionale Detailierung. Eine nachträgliche Montage ist durch die vorhandenen Bohrungen möglich.
  • Schwellenschablonen.
  • bei EW 190: Radlenker in den Vorbildlängen 4,6m (standardmäßig liegt die Vorbildlänge 3,2m unseren Bausätzen EW 190 bei) 

 

Folgende Weichenbausätze werden gefertigt:

 

  • EW 190 1:9 Finescale und PUR, Abzweigradius 5937,5 mm, Abzweigwinkel 6,34°
  • EW 100 1:6,6 Finescale, Abzweigradius 3200 mm, Abzweigwinkel 8,615°
  • Gleiswechsel 1:6,6 für 4,5m Gleisabstand

Die EW 190 1:9 in Finescale und in Pur sind lieferbar. Die EW 100 1:6,6 befindet sich zur Zeit in Konstruktion, der Prototypbau hat begonnen. Sie ist zur Zeit nur in Finescale geplant. Bei genügender Nachfrage kann auch eine EW 80 1:6,6 in das Programm aufgenommen werden (Abzweigradius 2500 mm).

Arikelnummern und Preise finden Sie in der im Downloadbereich bereitstehenden Preisliste.

 

Folgende weitere Weichenbausätze sind in Vorbereitung:

 

  • Gleiswechsel 1:9 für 4,5m Gleisabstand
  • EKW/DKW 100 1:6,6 Finescale (innenliegende Zungen)
  • EKW/DKW 190 1:9 Finescale und PUR
  • DW 100 1:6,6 Finescale (Doppelweiche, auch Dreiwegweiche genannt)
  • DW 190 1:9 Finescale und PUR (Doppelweiche, auch Dreiwegweiche genannt)

Diese Bausätze werden bei genügender Nachfrage gefertigt.

 

  zu den Weichenbausätzen 190 1:9 / Abzweigradius 5937,5 mm  

 

  zu den Weichenbausätzen 100 1:6,6 / Abzweigradius 3200 mm  

 

                   Zum Klammerspitzenverschluss